November
20:00 Uhr Halle 02
Tanz | Performance

Sandra Chatterjee & Friends
„SWEAT – Smells of Labour“

mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferates der Landeshauptstadt München

Während Kleidung aus unfairer internationaler Produktion wohlduftend in hiesigen Boutiquen ausliegt, werden körperliches Risiko und Anstrengung, die in jedem dieser Kleidungsstücke stecken, nach Indien, China oder Bangladesch ausgelagert. Der Arbeits- und Angstschweiß der Menschen, die Pestizide, Öle und Lösungsmittel, denen ihre Körper ausgesetzt sind, werden übertüncht und verdrängt - nicht nur in der Modeproduktion. Schweiß ist ein Träger dieser industrialisierten Ausbeutung und gleichzeitig Ausdruck der Individualität jeder einzelnen Person in dieser Maschinerie. Die Performance „SWEAT – Smells of Labour“ greift diese Komplexität auf und entwickelt eine vielschichtige Untersuchung der Gerüche von Arbeit.

„SWEAT – Smells of Labour“ untersucht mit Mitteln von Tanz, Musik und olfaktorischer Performance Schweiß im Kontext von Konsum, Arbeit, sozialer Klasse und neokolonialen Handels- und Produktionsbeziehungen. Arbeiterlieder und Percussion treffen auf elektronische Soundscapes. Gerüche bestimmen Tanz und Storytelling, die Performer*innen übersetzen sinnliche Wahrnehmung in bewegte Impulse. „SWEAT“ geht eine intensive transnationale Recherche vor Ort in München, Kalkutta und Howrah District voraus, historisch eines der wichtigsten industriellen Produktionszentren im Osten Indiens.

In verschiedenen Konstellationen arbeiten Sandra Chatterjee & Friends seit 2019 zu Gerüchen und ihrer politischen Dimension. Sandra Chatterjee, Choreografin, Wissenschaftlerin und Koorganisatorin der Plattform CHAKKARs – Moving Interventions, ist interessiert an direkter Interaktion mit dem Publikum. Es ist ihr künstlerisches Anliegen, das Spektrum sinnlicher Wahrnehmung möglichst vielfältig in ihre Arbeit einzubeziehen. Neben ihrem Wirken als Künstlerin ist sie im Forschungsteam des FWF-Projekts Border – Dancing Across Time (P 31958) an der Universität Salzburg tätig.

„Sweat – Smells of Labour“ ist ein Projekt von Sandra Chatterjee mit Melmun Bajarchuu, Joyraj Bhattacharjee, Srabanti Bhattacherjee, Cana Bilir-Meier, Constanze Knapp, Arko Mukhaerjee, Kanishka Sarkar, Duduzile Voigts

Philosophischer Input: Dr. André Grahle
Beratung (Duft): Dr. Fabienne Hübener
Technische Leitung: Andi Kern
Produktionsleitung: Sara Mack freispiel Kulturagentur
Assistenz: Antonia Grahmann & Annika Schwederski

Eintritt

Normal: 18,00€
Ermäßigt: 10,00€

Tickets

Reservierung: www.sandrachatterjee.net